Sie sind hier: Startseite > Verein > Kiebitz

Unser Wappenvogel, der Kiebitz

Aus Distanz wirkt der Kiebitz schwarzweiss, nur aus der Nähe erkennt man das grün und purpur schillernde Gefieder und die langen Schopffedern. Zu den Zugzeiten im Frühling und Herbst können in der Reussebene grosse Trupps auftreten. Als ehemals typischer Brutvogel der Feuchtwiesen erwies sich der Kiebitz als anpassungsfähig; als diese rarer wurden, begann er auf feuchten Äckern zu brüten. Doch der Bruterfolg in der Kulturlandschaft ist gering. Viele Gelege werden mit der Bewirtschaftung zerstört. Bei Trockenheit finden die Küken in den Äckern auch zu wenig Nahrung. Trotz perfektem Trankleid überleben Kiebitzküken somit schlecht. Der Bestand des NVVO-Wappenvogels ist in den letzten Jahren von mehrere Dutzend auf unter zehn Paare geschrumpft. Aus: Die Vogelwelt unserer Obefreiämter Heimat, Gerhard Vonwil, Natur- und Vogelschutzverein Oberfreiamt

Kiebitz Stimme

  • Kiebitz
    Kiebitz Stimme

Kiebitz Film

Verein

Kiebitz

Suchen nach

Aktuell